Unsere Vereins– & Verbandsnachrichten

Hier finden Sie aktuelle News und nützliche Infos zum Schwingklub Olten – Gösgen.

Nachrichten

 

Unsere Jubilare 2019

 

Leuenberger Max, Trimbach

75. Jahre

04.02.1944

Ehrenmitglied SKOG

Berichte

18.03.2019

Das Engelberg-Schwingfest findet neu auf der Munimatte in Obergösgen statt

Beitrag

23.–24.02.2019

Pulverschnee statt Sägemehl - Jungschwinger

Skiweekend des SKOG

Beitrag

11.02.2019

Jodlerklub Olten gibt sich die Ehre – 101. GV mit neuen Ehrenmitgliedern

Beitrag

04.02.2019

Der Schwingklub Olten-Gösgen gratuliert  Max Leuenberger zum 75. Geburstag!

Beitrag

26.01.2019

122. Delegiertenversammlung des NWSV, Samstag, 26. Januar 2019 in Wittnau

Beitrag

23.01.2019

2019 Stufenprüfung, Arlesheim

Beitrag

12.12.2018

Erfolgreiche Oltner Schwinger am Niklaus-Schwinget in Pratteln

 

Vor 400 Zuschauern fand das, von 72 Jungschwingern der Jahrgänge 2003 – 2010 bestrittene, letzte Schwingfest des Nordwestverbandes im Jahr 2018 statt. In der Kategorie (06-07) siegte Sinisha Lüscher vom Schwingklub Olten-Gösgen glanzvoll mit 60 Punkten. Er gewann alle sechs Gänge mit der Maximalnote von 10.0. Im Schlussgang bezwang er Brunner Lukas vom SK Waldenburg natürlich auch mit einer glatten Zehn. Damit erschwang sich Sinisha Lüscher seinen zweiten Saisonsieg und errang insgesamt 8 Zweige. Wie die Saison angefangen, so beendete Tobias Hengartner (03-05) mit einem Sieg und 58.75 Punkten die Saison. Er gewann den Schlussgang gegen Christ Dario vom SK Dorneck-Thierstein-Laufental, mit einer glatten zehn. Das war der sechste Sieg und die achte Zweigauszeichnung für Hengartner in dieser Saison. Mit acht Siegen und 21 Zweigauszeichnungen bei 18 Festteilnahmen, schliesst der Schwingklub Olten-Gösgen seine erfolgreiche Saison ab.

Sieger stütz Sieger v.l Sinisha Lüscher, Tobias Hengartner, Jonas Hengartner

1

08.12.2018

123. Delegiertenversammlung des Solothurner Kantonalen Schwingerverbands in Zuchwil

 

Im Zuchwiler Sportzentrum, am Ort des Kantonalen Jungschwingertags und dem 113. Solothurner Kantonal Schwingfest 2019, begrüsste Präsident Michael Saner die Ehrenmitglieder, OK Weissenstein-Präsident, Michael Guldimann, Josef Burri, OK Präsident des 112. Kantonalen in Mümliswil, 100 Delegierte, Schwinger und  Gäste zur diesjährigen Versammlung. Das Alphorntrio Mirabelle eröffnete die DV klangvoll.

Michael Saner blickte auf ein anspruchsvolles Verbandsjahr zurück. Vor allem die Vergabe des Kantonalen Jungschwingertags und des Solothurner Kantonalen war nicht ganz einfach. Beide Feste finden nun am Wochenende vom 15. und 16. Juni 2019 im Sportzentrum Zuchwil statt. Ein Saison Höhepunkt war das 112. Kantonale in Mümliswil, mit dem glanzvollen Sieger Gisler Bruno. Im Rückblick war der Jungschwingertag 2018 in Solothurn, mit neuem Konzept u.a. mit Sammelplätzen, vorgelagert zu den Ringen und einer verkürzten Rangverkündigung, ein Erfolg. 274 Jungschwinger, die auf fünf Plätzen arbeiteten, konnten bereits im späteren Nachmittag die Heimreise antreten. Der Rückblick auf den schönen Anlasses wurde getrübt durch den krankheitsbedingten Hinschied des damaligen OK Präsidenten, Simon Steiner. Ein unermüdlicher Schaffer in vielen Chargen an verschiedenen Schwingfesten, dem Ehre und Anerkennung gebührt. Ebenfalls verlassen hat uns, wie Präsident Saner erwähnte:  „Immer zu früh und unerwartet“, am 1. Juni 2018, unser Kantonales Ehrenmitglied, Ruch Franz.

 

Ehrungen und Auszeichnungen

Der Jungschwinger Scherz Valentin vom Schwingklub Dorneck-Thierstein-Laufental, wurde für seine glanzvolle Leistung in der Saison 2018, mit dem Wanderpreis ausgezeichnet. Er bestritt neun Schwingfeste, gewann sieben und wurde einmal zweiter, dritter und sechster – was für einen vielversprechenden Leistungsausweis! Die Neukranzer. Lisser Beat, Studer Remo, und Schmutz Simon wurden ihrerseits für die erfolgreiche Saison geehrt. Sie haben zum schönen Ergebnis von 24 Kränzen für den SKSV in der Saison 2018 beigetragen. Zum Rücktritt von Gisler Bruno, konnte der Präsident bei seinen Ausführungen aus dem Vollen schöpfen. Nicht jeden Tag wird ein Schwinger  mit 127 Kränzen (3 Eidgenössische,  30 Bergkränze,  21 Teilverbandskränze und 73 Kantonale Kränze) verabschiedet. Ein Grosser seines Sports tritt von der Bühne und manch einer der applaudierenden Delegierten fragte sich, wer wird wohl die Nachfolge dieses erfolgreichen Schwingers antreten. Der Jungschwinger-Förderpreis ging dieses Jahr an den Schwingklub Mümliswil. Zum neuen Ehrenmitglied des SKSV wurde unter Würdigung seiner vielfältigen Verdienste, als Kranzschwinger und Funktionär, der Büsseracher Markus Blanco vom Schwingklub Dorneck-Thierstein-Laufental ernannt. Spontan wurde Res Blatter nach seinem Rücktritt als Kantonaler Leiter Aktive, ebenfalls zum Ehrenmitglied Vorgeschlagen. Res Blatter erschwang 26 Kränze und krönte seine Karriere mit der Eidgenössischen Auszeichnung 1992 in Olten. Er war acht Jahre lang Leiter der Aktiven Sektion des SKSV. Die Versammlung folgte dem Antrag mit grossem, anerkennenden Applaus.

Im Vorstand gab es eine, wenn auch wichtige Rochade. Glanzvoll wurde Marc Späti vom Schwingklub Grenchen, als Technischer Leiter Aktive, zum Nachfolger von Andreas Blatter, gewählt.  Marc Späti war sechs Jahre Jungschwinger und vor seinem Unfall ein Jahr Aktivschwinger und ist zudem  Aktiv- und Jungschwinger-Leiter in Grenchen. Einmalmehr wurde die diesjährige Sammelaktion  der Delegierten, der Stiftung Theodora, der Spitalclown-Organisation gewidmet. Die Clowns besuchen Kinder in Spitälern und Heimen und erhellen ihnen mit ihren Auftritten die Aufenthalte. Eine speditiv abgewickelte GV fand so einen würdigen Abschluss.

v.l. Sarah Kamber-Lisser, Tech. Leiterin Jungschwinger, siebenfacher Jahrgangssieger Valentin Scherz.

v.l. die neuen Ehrenmitglieder, Res Blatter, Präsident Michael Sander, Markus Blanco

v.l. die Neukranzer Daniel Lissser, Remo Studer

3

04.12.2018

Gewinnerinnen und Gewinner des Mitglieder-Werbewettbewerbs

 

4. Dezember 2018: An der kürzlichen Generalversammlung des SKOG, wurden die glücklichen, aber auch erfolgreichen Gewinnerinnen und Gewinner des Mitglieder-Werbewettbewerbs erkoren. Im Rahmen einer kleinen Feier wurde dem erfolgreichen Ehepaar Karin und Philipp Hengartner der Superpreis, ein Dream Escape Weekend in der Villa Castagnola, Lugano, überreicht. Die ehrenvolle Aufgabe den Preis dem glücklichen Paar zu übergeben, fiel der Hündin Elly zu, die ab und zu auf dem Ruttigerhof ihre „Ferien“ verbringt. Wann Karin und Philipp Hengartner ihr Dream Escape Weekend im Fünfstern Hotel im Tessin verbringen werden, ist nicht bekannt. Der Schwingklub Olten Gösgen hat durch diese Aktion 38 neue Klubmitglieder geworben.

Bildlegende:(v.l. Philipp und Karin Hengartner, Rolf Wuethrich (Präsident SKOG) mit Glücksgöttin Elly.

1

Impressionen vom ESAF 2019  NWS Kick off Tag in Zug

17.11.2018

ESAF 2019 NWS Kick off Tag in Zug

 

Am 17. November traf sich die Schwinger-Elite des Nordwestschweizerischen Schwingerverbandes zum Kick-off Tag des ESAF 2019, in Zug. Unter der Führung von Guido Thürig und Thomas Notter, wurde ein 90 Minütiges Training in der Schwinghalle des Schwingklub Zug, durchgeführt. Anschliessend erfolgte die Besichtigung des ESAF 2019 Schwingplatz unter  kundiger Führung des Innerschweizer Schwingerkönigs Harry Knüssel (1986). Er ist seinerseits  OK Mitglied des Eidgenössischen Schwing und Älplerfest 2019 in Zug. Motivier von diesen ersten Eindrücken vom Grossereignis 2019 klang der Anlass gemütlich im Brandenberg aus.

16.11.2018

98. Generalversammlung des SKOG

 

Positives Vereinsjahr mit 20 Prozent mehr Mitgliedern

 

Präsident Rolf Wuethrich blickte an der bestbesuchten GV der letzten Jahre auf eine erfolgreiche Saison zurück, speziell begrüssend Michael Saner,  Präsident SKSV, und Annamarie Studinger vom soeben 100jährig gewordenen Jodlerklub Olten sowie vier Ehrenmitglieder, die 2018 persönliche Jubiläen feierten: Studer Albert, Kamber Heinrich, Hagmann Kurt und Felder Anton. Herzliche Gratulation.

 

Jungschwinger mit beachtlichen Erfolgen

Hengartner Tobias, bester Jungschwinger (Jg.03) der Saison im Kanton qualifizierte sich für den Eidg. Jungschwingertag in Landquart. Sein Trainingspartner Bucher Yanik, SK Zofingen, wurde überzeugender Tagessieger seines Jahrgangs, was Roland Bloch zu einer speziellen Laudatio veranlasste. Die Jungschwinger errangen 6 Kategoriensiege (Tobias Hengartner 5, Sinisha Lüscher 1) und 19 Zweige. Die Jungschwingerinnen Vanessa Jenni, Samira Furrer und Emelie Grandjean sind Vorbilder für ein ausbaufähiges Frauen- und Meitlischwingteam.

 

Der SKOG hat neu eine ständige Jungschwinger-Fördergruppe und ist Mitglied der IG-Sport der Stadt Olten. Schwingen ist im Schulsportprogramm! Mit Gregor Bucher und Ueli Stiegeler verfügen wir über zwei Funktionäre mit J&S Ausbildung. Basisarbeit ist notwendig, denn, wie Dani Jenni sagte: „We schwinge so eifach wär, wäre mir aui Schütteler“! Der anwesende Yvan Lüscher entschied sich infolge der 2017 erlittenen Verletzung vom aktiven Schwingsport zurückzutreten und sich neu dem Hornussen zuzuwenden. Viel Erfolg und alles Gute.

 

Vereinsaktivitäten

Wirtschaftlich ist der SKOG ein gesunder Verein. Wichtige Einnahmequelle bleibt das Risotto-Essen auf dem Ruttiger. Danke Ehrenmitglied Roland Bloch, Käthy Wiedmer sowie allen HelferInnen!

 

Publikumsmagnet mit 1400 Zuschauern war das Engelberg-Schwinget, in den letzten 10 Jahren organisiert von Toni Felder. Er und sein Kern-OK traten zurück, doch bereit, in einer neuen Struktur auch mitzuwirken. Danke! Die Standortfrage für das Vereinsschwingen wird derzeit intensiv geprüft.

 

Das Promotions-Schwinget an der MIO, inskünftig erweitert um eine Schwinger-Bar, erfreute sich grosser Beliebtheit. Danke Dani Jenni und sein MIO-OK!

 

Dank Medieninteresse ist Schwingen derzeit stark beachtet. Das kann ändern. Daher neue Mitglieder werben für Beiträge, Ideen, Einsätze. Im 2018 35 Neumitglieder!!

 

Personelles

Lukas Wittmer, TLA und Markus Felder, TLJ traten zurück, gewürdigt für ihre Verdienste als Aktivschwinger und Funktionäre. TLA und TLJ werden neu von Gregor Bucher geführt. Therese Gerber ist neue SKOG-Medienchefin. Nachfolger für Evi Barmettler wird Guillermo Arias als zweiter Rechnungsrevisor.

 

Ausblick

Die Aktivitäten 2019 finden sich demnächst auf www.sk-og.ch. Fernblick: 2020 wird der SKOG 100jährig. Ein Jubiläums-OK startet demnächst. Michael Saner in seiner Grussadresse zur Arbeit im „Kleinen“: „Die kleinste Hand im Club macht im Kanton eine grosse Bewegung“. Der Präsident schloss die 98. GV mit dem Rat, auch „ab und a d’Seel boumele z’la“

 

Walterswil, 16. November 2018

Therese Gerber

 

Therese Gerber

Tobias Hengartner

2

09.11.2018

Impressionen von der 100 Jahr-Feier Jodlerklub Olten

05.08.2018

Frauen und Meitlischwinget, Göschenen

 

Franziska Ruch gewinnt den Frauen- und Meitlischwinget Göschenen. Im Schlussgang bezwingt sie Marina Zahner, die gemeinsam mit Silvia Pfyl und Isabel Egli den zweiten Schlussrang einnimmt. Dahinter folgen Sabrina Marty, Manuela Egli, Michelle Brunner, Marian Kälin und Andrea Deck. Diana Fankhauser folgt auf Rang vier. Die für den Schwingklub Steinhuserberg startende, beim SKOG trainierende Jenni Vanesse, belegte mit 54 Punkten Rang 11. B.n (Quelle: Schlussgang.ch)

Jenni Vanessa im 3. Gang

1

Impressionen vom 5. Eidgenössischen Jungschwingertag in Landquart

26.08.2018

5. Eidgenössischer Jungschwingertag, Landquart

 

Die 150 besten Jungschwinger der Jahrgänge 2001 – 2003, trafen sich zum Eidgenössischen vor der Rekordzuschauerkulisse von 4900 Besuchern in Landquart. Die Startplätze wurden wie folgt auf die Teilverbände aufgeteilt:  12 BKSV / 13 ISV / 11 NOSV / 7 NWSV / 7 SWSV  d.h. je 50 Schwinger pro Jahrgang. Die Siegerliste früherer Eidgenössischer Jungschwingertage beinhaltet so bekannte Namen wie Kilian Wenger, Joel Wicki, Remo Käser oder Sämi Giger, die heute als Aktive die Schwingerszene prägen.

 

Das Anschwinget

Um 08.15 war Anschwinget mit den Spitzenpaarungen der NWSV Schwinger,

 

im Jahrgang 2001: Walther Adrian, S *, Worblental (ML) - Odermatt Adrian, S *, Binningen (BL),

Imobersteg Matthias, S **, Dorneck-Thierstein-Laufental (SO) - Steudler Kevin, S *, Hasliberg (BO) und

Burger Matthieu, S *, Biel (SL) - Voggensperger Lars, S *, Binningen (BL).

 

Im Jg. 02 standen sich gegenüber: Wandeler Roman, T, Rottal (LU) - Hasler Luis, S, Fricktal (AG)

und Stadler Kevin, S, Freiamt (AG) - Baeriswyl Christoph, S, Sense/La Singine (FR).

 

Im Jg. 03 trafen  Bucher Yanik, S, Zofingen (AG) auf Riebli Leon, S, Entlebuch (LU) sowie

Hengartner Tobias, T, Olten-Gösgen (SO) auf Graf Nicola, S, Schaffhausen (SH)

 

Zur Halbzeit

Nach drei Gängen war die Bilanz der NWS-Schwinger aus den Spitzenpaarungen des ersten Ganges durchzogen. Beim Jahrgang 01 lag Voggensperger Lars (Binningen) mit einem Gestellten und zwei Siegen und 28.75 Punkten auf Rang 3b, Odermatt Adrian (Binningen) mit zwei Gestellten und einem Gewonnen und 27.75 P auf Platz 7a und Imobersteg Matthias (DTL) nach einem gewonnen und zwei verlorenen Gängen mit 26.75 P auf 10d. In Führung lag hier mit drei Siegen, 29.75 P, der Emmentaler  Galli Sandro. In der Kategorie 02, lag Stadler Kevin (Freiamt) mit zwei gestellten und einem gewonnen Gang und 27.50 P auf Rang 6d und Hasler Luis (Fricktal) mit je einem gewonnen, gestellten und verlorenen Gang, 27.25 P, auf Platz 7e. Es führte der Innerschweizer Wandeler Roman mit drei Siegen, 29.50 P. Im Jahrgang 03 lag Bucher Yanik (Zofingen) mit dre